Nächste Termine

15 Dez 2018 00:00 - Ganztags
U13 & U15 NWMM Poule 2
12 Jan 2019 00:00 - Ganztags
Zuger Kantonalmeisterschaft
19 Jan 2019 00:00 - Ganztags
RLT NW - 4. Runde
21 Jan 2019 00:00 - Ganztags
TTVI RLT Elite - Runde 3
26 Jan 2019 00:00 - Ganztags
Andro Team Cup
27 Jan 2019 00:00 - Ganztags
Andro Cup

offene Ämter im TTVI

- Präsidium (ab Saison 19/20)
- Präsidium TK (ab sofort)
- Finanzchef (ab Saison 19/20)
- Webmaster (ab Saison 19/20)
- Breitensport (ab sofort)
- Mitglied Statuten & Reglementskommission (ab sofort)

Philip Merz und Ramona Sperr gewinnen die Königsklasse

Am Sonntag den 25. November 2018 fanden in der Sporthalle Dorfmatt in Rotkreuz die TTVI Elite Einzel- und Doppelmeisterschaft statt. 
56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für die diesjährige Austragung eingeschrieben. Unter fachkundiger Leitung von Oberschiedsrichter Michael Frass, Marlene Mühlemann und Schiedsrichter Reto Schenk konnte der Zeitplan des TTVI-Championat -mit Gruppenspielen in allen Einzelserien- problemlos eingehalten werden. 
In der Herren-Königsklasse kam es zum Endspiel zwischen dem Krienser Philip Merz und dem Schenkoner Roland Hodel. Das Finale war gespickt mit vielen tollen Ballwechseln, in welchem Philip die Oberhand behielt. Der Krienser NLB-Spieler konnte sich mit 3:0 Sätzen souverän durchsetzen und sich erstmals als TTVI-Champion ausrufen lassen. Auf Rang drei klassierten sich Eric Rabold (Reussbühl) und Ben Schmidli (Rapid Luzern). 
Bei den Damen konnte Ramona Sperr (TTC Steinhausen) ihren Titel verteidigen. Die B15-Klassierte Nationalligaspielerin wurde nicht gefordert und konnte ohne Satzverlust den Pokal und Blumenstrauss mit nach Hause nehmen. 
Im Damen C/D behielt die Rapid-Nachwuchshoffnung Selina Keller gegen Titelverteidigerin Christina Lötscher (Rothenburg) knapp mit 3:2 Sätzen die Oberhand und stand an einer Elite Einzelmeisterschaft erstmals zuoberst auf dem Podest. Bronze ging an Marlis Joller (TTC Buochs) und Andrina Finschi (TTC Zug).
Gestartet ist er als Mitfavorit und konnte dies Rolle auch bestätigen. Raymond Burri (TTC Rapid Luzern) konnte die Serie Herren C zu seinen Gunsten entscheiden. Im Halbfinale bezwang der U13 Vize-Schweizermeister die Titelverteidigerin Ramona Speer mit 3:0 Sätzen und auch im Finale schwang er gegen den Reussbühler Bart van Weezenbeek obenaus. 
Im Herren D haben sich 28 Teilnehmer angemeldet. Überraschend hiess der Sieger Ben Meier. Der U13 Spieler -zurzeit noch mit D3 Klassierung unterwegs- setzte sich mit 3:0 Sätzen gegen den Krienser Burhan Imeri durch. Der Youngster aus der Talentschmiede TTC Rapid Luzern, konnte gegen den Materialspieler aus Kriens seines spielerischen Repertoires abrufen. Geschickt verteilte er die Bälle und variierte das Tempo und gewann das Finale klar mit 3:0 Sätzen. Bereits in der Kategorie Herren C mit Siegen über Günter Ehlers, Thomas Conrad und Beat Risi zeigte Ben, dass er ein versprechen für die Zukunft ist. 
Im Herren E setzte sich Andreas Fässler (TTC Goldau) in einem umkämpften Finale gegen den Nachwuchsspieler Max Lobato (TTC Rapid Luzern) durch. Der Goldauer behielt im Entscheidungssatz mit 11:9 die Oberhand. Auf dem Rang drei platzierten sich Thimo Senn (Rapid Luzern) und Duy Duong (Emmen).
Neue Titelträger gab es in den Doppelserien: Im Herrendoppel siegte die Paarung Philip Merz / Jürg Zingg (Kriens). Sie gewannen das Finale gegen das Rapid-Nachwuchsdoppel Ben Schmidli / Luca Arnet mit 3:1 Sätzen. Im Mixed gewann Christian Sperr (Baar) mit seiner Tochter Ramona das Finale gegen Christina Lötscher / Philip Merz deutlich mit 3:0 Sätzen.

Ein herzliches Dankeschön an den TTC Rotkreuz für das Bereitstellen der Halle und das feine Buffet.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihr Mitmachen und für ihr sportliches Verhalten.

Fotogalerie Podeste: HIER
Weitere Fotos folgen bei Sportfotos Hansruedi Lüthi: HIER

Ergebnisse und Tableaus: HIER

Brigitte Hirzel
Präsidentin TTVI

 

Am gestrigen Sonntag fand in der wie immer vom TTC Rotkreuz perfekt eingerichteten Turnhalle in Rotkreuz die TTVI Elite Einzelmeisterschaften statt.
Unter der Turnierleitung von Oberschiedsrichter Migi Frass mit Unterstützung von Brigitte Hirzel und Marlene Mühlemann wurden die neuen TTVI Meisterinnen und Meister gesucht und gefunden.

Damen A: Ramona Sperr, TTC Steinhausen
Damen D: Selina Keller, TTC Rapid Luzern
Herren A: Philip Merz, TTC Kriens
Herren C: Raymon Burri, TTC Rapid Luzern
Herren D: Ben Meier, TTC Rapid Luzern
Herren E: Andreas Fässler, TTC Goldau
Herren Doppel: Philip Merz & Zing Jürg, TTC Kriens
Mixed Doppel: Ramona Sperr, TTC Steinhausen & Christian Sperr, TTC Baar

 

Der Vorstand TTVI dankt allen Helferinnen und Helfer, sowie allen Sportlern für den tollen Anlass

Am Samstag fand in Hünenberg die 2. Runde des diesjährigen Nachwuchs RLT statt. Die aktuelle Zwischenrangliste und die Resultate findet ihr online. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim TTC Hünenberg für die perfekt eingerichtete Halle und das feine Buffet bedanken!
Die nächste Runde findet bereits am 24. November 2018 in Rotkreuz statt. Die Zeiten werden noch bekannt gegeben.

Der TTC Rothenburg musste wegen der Renovation der Gerbenmatthalle, ab dem Start der Saison 2018/19 in eine andere Halle ausweichen. Diese Arbeiten werden nun per ende Oktober 2018 abgeschlossen sein. Der TTCR wird ab dem 29.10.2018 wieder wie gewohnt in seinem "alten" Spiellokal in der Gerbenmatthalle (oben) seine Meisterschaftsspiele  austragen. Ich bitte alle Team-Kapitäne ihre Teammitglieder diesbezüglich zu informieren. Die Spieltage (DI oder FR) bleiben gleich, es ändert nur der Spielort.

Sportliche Grüsse
Spielleiter TTC Rothenburg
Marcel Fries

Aus Anlass seines 60jährigen Bestehens besuchte der TTC Baar kürzlich am Wochenende die eidgen. Sportstätte Magglingen.  Beim nachmittäglichen Plauschturnier konnten sich auch die Jüngsten austoben, während am Abend bei Spiel und Essen über alte Zeiten Wahres und Legenden ausgetauscht wurde. Mit Adalbert Ulrich war auch ein Gründungsmitglied mit auf der Reise. 

Abenteuerlich war darnach der Beginn des TTC Baar 1958, als ein paar verwegene Jungs in Spiellokalen im Untergrund oder in Hinterhöfen sich für Tischtennis begeisterten. Auf jeden Fall entwickelte sich der TTC Baar bald einmal zu seinen besten Zeiten zum grössten Innerschweizer Tischtennisclub mit Teams in den Nationalligen B und C gleichzeitig. Immer noch spielt der TTC Baar – nun bald 40 Jahre ununterbrochen – erfolgreich in der Nationalliga C. Auch national ist der TTC Baar eine feste Grösse, vor allem durch die Erfolge seiner Senioren, welche regelmässig Edelmetall im Einzel wie im Team erkämpfen.

Bei schönstem sonntäglichem Herbstwetter besuchte die gutgelaunte Tischtennisschar mit dem Schiff die St. Peterinsel im Bielersee und genoss da ein feines Mittagessen, bevor man sich wieder mit dem Car auf den Heimweg machte. 

Bilder auf www.ttcbaar.ch

Philipp Dossenbach

 

Die erste Runde des Ranglistenturniers Elite ist gespielt. Bitte kontrolliert eure Resultate. Die nächste Runde findet vom 5.11 bis 9.11 statt.

Nochmals die Erinnerung: Die durchführenden Vereine senden das Originalmatchblatt bitte umgehend an die TTVI-Adresse. Ein Nicht-Einreichen hat wiederum eine Busse zur Folge.
(Tischtennisverband Innerschweiz, Uttenbergstrasse 25a, 8934 Knonau)